Mittwoch, 14. August 2013

 Nachwuchs, wohin man schaut

Viele Freundinnen und Bekannte bekommen in den nächsten Wochen Nachwuchs. Das spornt mich natürlich an und die Nähmaschine läuft heiß.
Hier ein paar Exemplare:
Es werden Jungs und Mädchen geboren!
Das finde ich sehr schön, da es auch mal Spaß macht, für Jungs zu nähen.
Obwohl Mädchensachen, bzw. die Stoffe viiiiiiiiiel süßer sind!
                                    Wenn es sowohl jungs- und mädchenkompatibel ist, ist das der Idealzustand, oder?
Und bunt fetzt immer!
Da wir im neuen Jahr auch Nachwuchs bekommen, aber noch nicht wissen, ob Mädchen oder Junge, habe ich mich für den Eigenbedarf neutral gehalten. Ich hätte am liebsten noch ein paar genäht. Die sind so schön einfach und schnell genäht. Aber man hat ja noch viel vom ersten Kind. 

Hier der Eigenbedarf:
Wenn man Größe 50/56 fertig in der Hand hat, ist das so knuffig.
Da muß man einfach noch mehr machen.
Monster gehen immer!
Der Schnitt ist übrigens von Schnipp-Schnapp über DaWanda. Die Stoffe liegen teilweise schon lange im Schrank. Woher die jetzt jeweils genau waren, kann ich nicht mehr nachvollziehen.

So, ich weiß gar nicht so recht, was ich als nächstes Projekt starten soll!?
Der Schrank meiner Kleinen ist voll. Wirklich brauchen tut sie nichts. Mit der Übergangsjacke wollte ich noch etwas warten, falls sie unerwartet wieder ins Kraut schießt. 
Habt ihr vielleicht eine tolle Idee?

Naja, schau`n wir mal

Herzlichst Simone

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen